Allgemein Pressemitteilung

„Verwaltung und Politik haben die Sommerpause verschlafen“

Das historische Rathaus in Minden. Foto: Stefan Schröder

Wir für Minden“ fordert Krisenstab für den Herbst

Minden.In der Krise macht man keinen Urlaub,“ war das Fazit der Mitglieder des Vorstandes der Wählervereinigung „Wir für Minden“ nach der langen Sommerpause.

„Verwaltung und Politik haben die Sommerpause verschlafen,“ so Ratsmitglied Thorsten Vogt (Wir für Minden).

Die Vorstandsmitglieder fordern eindringlich aufgrund der bestehenden Krisen durch die Corona-Pandemie und die Folgen des Ukraine-Krieges kurzfristig einen Krisenstab bei der Stadt Minden einzurichten, die die Probleme im Herbst begleitet. Die steigenden Energiepreise und die Inflation wirken sich dramatisch auch auf alle Mindener Bürgerinnen und Bürger aus.

„Der Krisenstab sollte aber nicht nur aus Mitgliedern der Verwaltung bestehen, sondern auch aus den politischen Vertretern und Vertretern der sozialen Gruppen, um möglichst zielgerichtet Entscheidungen zu treffen,“ forderte Vorstandsmitglied Frank Tomaschewski.

Scharf kritisierte Thorsten Vogt auch den Ausfall mehrerer Ausschusssitzungen in den letzten Monaten und die lange Sommerpause.

„Wohnungsprobleme und die finanziellen Belastungen der Bürgerinnen und Bürger werden nicht angegangen, dafür beschäftigen sich Rat und Verwaltung in einer „Stellenbesetzungs-Kommission“, um eine Beigeordnetenstelle zu besetzen, die nicht nötig gewesen ist,“ stellt Tomaschewski die Prioritätenliste des Bürgermeisters in Frage.

Die steigenden Energiepreise, die Entwicklung der Lebenshaltungskosten und die Preisentwicklung bei den Mieten führen auch bei den Mindener Bürgerinnen und Bürgern zu existenzbedrohenden Engpässen.

„Hier gelte es nicht auf Entlastungspakete auf Berlin zu warten, sondern auch Maßnahmen vor Ort zu ergreifen, denn Solidarität und Verantwortung fangen hier an,“ waren sich die Vorstandsmitglieder einig.

Das könnte Dich auch interessieren
„Wir für Minden“ geht an den Start

Neue Wählergemeinschaft in Minden wählt Vorstand auf Gründungsversammlung. Unter Corona-Bedingungen und unter Einhaltung aller Hygenieschutzbestimmungen und Abstandsregeln organisierten die kommissarischen Sprecher  Read more

Wählervereinigung „Wir für Minden“ geht an den Start.

Corona-Zeiten erschweren die Gründung der Wählervereinigung. Kurzwahlprogramm als Startschuss für den Wahlkampf. Steuerberater Thorsten Vogt führt die Reserveliste an. Die Read more

„Wir für Minden“ verzichtet auf Wahlplakate bei der Kommunalwahl Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und zur Verkehrssicherheit

Minden. (to)"Die Wählervereinigung "Wir für Minden" verzichtet bei der Kommunalwahl 2020 vollständig auf das Aufstellen von Wahlkampfplakaten", erklärte nun der Vorsitzende Read more

„Wir für Minden“: Transparenz, Bürgerbeteiligung und Demokratie

„Wir werden die Kluft zwischen der Kommunalpolitik und den Bürgerinnen und Bürgern beseitigen“ Minden. (to) "Wir für Minden" ist für Read more

0 Kommentare zu “„Verwaltung und Politik haben die Sommerpause verschlafen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + fünf =