Allgemein Pressemitteilung

„Wir für Minden“ warnt vor Spaltung der Gesellschaft

Der Vorstand von „Wir für Minden“ verurteilt die Demonstration vor dem Haus der Landrätin.

Gleichzeitig warnt der Vorstand aber vor einer Spaltung der Gesellschaft und fordert eine differenzierte Betrachtung der Kritiker der Corona-Maßnahmen. Nicht alle, die z. B. einer Impfung gegenüber skeptisch sind, sind Corona-Leugner oder rechte Fanatiker. Hier hat insbesondere die Politik in den letzten Monaten versagt, indem mangelnde Aufklärung und widersprüchliche Maßnahmen sowie ständige Versprechungen zu einem Vertrauensverlust geführt haben. Berechtige Sorgen müssen gehört werden, pauschale Verurteilungen führen nicht zur Lösung der Pandemie.

Das könnte Dich auch interessieren
„Wir für Minden“ distanziert sich von Bedrohung der Landrätin

Die Wählergemeinschaft "Wir für Minden" distanziert sich ausdrücklich von den Querdenkern/Spaziergängern. Die Bedrohung von Politiker und Funktionsträgern hat mit dem Read more

Wir für Minden“verurteilt Querdenker

Rückkehr zur Sachlichkeit Minden. "Wir für Minden" verurteilt die Querdenker und den damit verbundenen offensichtlichen Antisemitismus auf das Schärfste," kritisiert Read more

Wir für Minden: „Mit Volldampf in das Millionengrab“

Multihalle und kein Ende“Mit Volldampf in das MillionengrabDer Gaul ist nicht nur tot, sondern stinkt schon nach Verwesung Minden. „Eine Read more

„Wir für Minden“ fordert: „Städte von Altschulden befreien“

Minden. „Immer noch werden die Städte und Gemeinden mit immer mehr Aufgaben konfrontiert,“ stelle Ratsmitglied Thorsten Vogt von der Wählergemeinschaft Read more

0 Kommentare zu “„Wir für Minden“ warnt vor Spaltung der Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 + 1 =