Allgemein Pressemitteilung

Unterricht unter „Corona-Bedingungen“ muss in NRW angepasst werden

„Wir für Minden“ kritisiert derzeitige Bildungspolitik

Fabian Rupek, Vorsitzender "Wir für Minden"

Scharfe Kritik an der derzeitigen Politik der NRW Landesregierung und maßgeblich an der Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) äußerte jetzt der Vorstand der Wählervereinigung „Wir für Minden“.

Fabian Rupek, Vereinsvorsitzender und Bildungspolitischer Sprecher der Wählervereinigung dazu:

„Es kann nicht sein, dass die Ministerin sich weiterhin an „Zwiebellook und Stosslüften“ festklammert und am Präsenzunterricht festhält, während morgens die Schulbusse übervoll die Kinder und Jugendlichen transportieren, im Unterricht Maskenpflicht herrschen soll und in der Freizeit die Jugendlichen sich nicht mehr treffen sollen. Dies ist nicht mehr zu vermitteln.“

Die Wählervereinigung ist für offene Lösungen und für mehr Eigenverantwortlichkeit der einzelnen Schulen, die vor Ort die Situation, die räumlichen Gegebenheiten und auch die regionale Entwicklung besser beurteilen können. Weiterhin fordert „Wir für Minden“ die Bereitstellung von Filteranlagen und die Möglichkeit des „Hybridunterrichtes“ in NRW.

Bzgl. des Schulbusverkehrs mahnt Fabian Rupek das Land, die Kreise und die Städte und Gemeinden zu einer einheitlichen Lösung.

„Wir brauchen „Verstärkerbusse“ auch in Minden und dazu bedarf es Gespräche auch zwischen der Stadt und dem Land und den Verkehrsgesellschaften, um dies organisatorisch und finanziell möglich zu machen.“

Das könnte Dich auch interessieren
„Wir für Minden“ geht an den Start

Neue Wählergemeinschaft in Minden wählt Vorstand auf Gründungsversammlung. Unter Corona-Bedingungen und unter Einhaltung aller Hygenieschutzbestimmungen und Abstandsregeln organisierten die kommissarischen Sprecher  Read more

Wählervereinigung „Wir für Minden“ geht an den Start.

Corona-Zeiten erschweren die Gründung der Wählervereinigung. Kurzwahlprogramm als Startschuss für den Wahlkampf. Steuerberater Thorsten Vogt führt die Reserveliste an. Die Read more

„Wir für Minden“ verzichtet auf Wahlplakate bei der Kommunalwahl Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und zur Verkehrssicherheit

Minden. (to)"Die Wählervereinigung "Wir für Minden" verzichtet bei der Kommunalwahl 2020 vollständig auf das Aufstellen von Wahlkampfplakaten", erklärte nun der Vorsitzende Read more

„Wir für Minden“: Transparenz, Bürgerbeteiligung und Demokratie

„Wir werden die Kluft zwischen der Kommunalpolitik und den Bürgerinnen und Bürgern beseitigen“ Minden. (to) "Wir für Minden" ist für Read more

0 Kommentare zu “„Wir für Minden“ kritisiert derzeitige Bildungspolitik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 5 =