Pressemitteilung

„Wir für Minden“ erwartet vom neuen Stadtrat Konzepte für die Innenstadt

Bürgermeister Michael Jäcke ist in der Pflicht nach der Wahl
Attraktivität muss deutlich gesteigert werden

Minden. „Die Wählergemeinschaft „Wir für Minden“ erwartet nach der Konstituierung des neu gewählten Stadtrates im November klare Konzepte für die Innenstadt,“ so Pressesprecher Frank Tomaschewski.“Bürgermeister Michael Jäcke ist nun nach seinen „vollmundigen“ Versprechen im Wahlkampf in der Pflicht hier massiv die Belebung der Innenstadt voranzutreiben.

„Michael Jäcke hatte in seinem Wahlkampfflyer sich „blumig“ ausgelassen, „die Innenstadt würde im neuem Glanz erstrahlen.“ „Diese Aussagen des Bürgermeisters wurden gerade in den letzten Wochen vor der Wahl bei Gesprächen und Hausbesuchen massiv kritisiert,“ so der Stadtverordnete der Wählergemeinschaft. „Wir brauchen flankierende Maßnahmen und Konzepte aus dem Rathaus, um die heimische Wirtschaft, den Einzelhandel und die Gastronomie in der Innenstadt zu unterstützen.


Fehlende Toilettenanlagen in der Innenstadt führen ebenso zum Unmut in der Bevölkerung, wie Dauerbaustellen in und um das Rathaus und auch der jahrelange Verlust der Parkplätze an der Hauptpost durch den Rathausumbau führen zu Kaufkraftverlust. „Die Attraktivität muss deutlich gesteigert werden“, so die Meinung der Wählergemeinschaft „Wir für Minden“. Hierzu gehören u.a. eine Änderung der Gebührensatzung für Sonderflächen für die Außengastronomie, in der Innenstadt, eine attraktive Begrünung der Innenstadt und ein vernünftiges „Leerstandsmanagement“ der Wirtschaftsförderungsabteilung der Stadt Minden.

„Das Stadtbild wird derzeit von „Barbershops“ und „Shisha-Bars“ geprägt. Hier besteht die Möglichkeit der Stadt Minden verstärkt Gespräche mit den Hauseigentümern zu führen und gemeinsam mit der MEW ( Mindener-Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungs GmbH) an Lösungen der Vermarktung zu arbeiten, um einen gesunden „Mix“ aus Einzelhandel und Gastronomie zu erreichen und ein breit gefächertes Angebot in der Innenstadt zu sichern.

„Der neu gewählte Stadtrat ist nun gefordert, bestehende Einzelhandelskonzepte der aktuellen Situation anzupassen und dementsprechend Weichenstellungen vorzunehmen, um die Innenstadt zu beleben und auch für den Tourismus die Stadt attraktiv zu halten.

Das könnte Dich auch interessieren
Wählervereinigung „Wir für Minden“ stellt sich neu auf

Die Wählervereinigung „Wir für Minden“ formiert sich nach der Kommunalwahl im September neu. „Wir haben uns im Sommer dieses Jahres Read more

„Wir für Minden“ fordert erneut mehr Transparenz im Rathaus

Frank Tomaschewski (Wir für Minden) traf sich mit Andreas Fabry(Mitglied im Verwaltungsvorstand der Stadt Minden)/Thema „Vertrauen in die Politik“ diskutiert. Read more

Rettungs- und Brandschutz-Institut der Berufsfeuerwehr Minden ein „Leuchtturmprojekt“

"Wir für Minden" begrüßt den Aufbau einer eigenen Lehranstalt zur Durchführung der Brandmeisterausbildung Minden. (to) "DIe Wählervereinigung "Wir für Minden" begrüßt Read more

„Wir für Minden“ fordert sofortige Öffnung des Mindener Rathauses

Mehrerer tausend Bürgeranliegen offenbar nicht bearbeitet/Schließung des Rathauses nicht mehr hinnehmbar Minden(sc). Die Wählergemeinschaft „Wir für Minden“ fordert die sofortige Read more

1 Kommentar zu “„Wir für Minden“ erwartet vom neuen Stadtrat Konzepte für die Innenstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + zwei =