Pressemitteilung

„Wir für Minden“ erwartet vom neuen Stadtrat Konzepte für die Innenstadt

Bürgermeister Michael Jäcke ist in der Pflicht nach der Wahl
Attraktivität muss deutlich gesteigert werden

Minden. „Die Wählergemeinschaft „Wir für Minden“ erwartet nach der Konstituierung des neu gewählten Stadtrates im November klare Konzepte für die Innenstadt,“ so Pressesprecher Frank Tomaschewski.“Bürgermeister Michael Jäcke ist nun nach seinen „vollmundigen“ Versprechen im Wahlkampf in der Pflicht hier massiv die Belebung der Innenstadt voranzutreiben.

„Michael Jäcke hatte in seinem Wahlkampfflyer sich „blumig“ ausgelassen, „die Innenstadt würde im neuem Glanz erstrahlen.“ „Diese Aussagen des Bürgermeisters wurden gerade in den letzten Wochen vor der Wahl bei Gesprächen und Hausbesuchen massiv kritisiert,“ so der Stadtverordnete der Wählergemeinschaft. „Wir brauchen flankierende Maßnahmen und Konzepte aus dem Rathaus, um die heimische Wirtschaft, den Einzelhandel und die Gastronomie in der Innenstadt zu unterstützen.


Fehlende Toilettenanlagen in der Innenstadt führen ebenso zum Unmut in der Bevölkerung, wie Dauerbaustellen in und um das Rathaus und auch der jahrelange Verlust der Parkplätze an der Hauptpost durch den Rathausumbau führen zu Kaufkraftverlust. „Die Attraktivität muss deutlich gesteigert werden“, so die Meinung der Wählergemeinschaft „Wir für Minden“. Hierzu gehören u.a. eine Änderung der Gebührensatzung für Sonderflächen für die Außengastronomie, in der Innenstadt, eine attraktive Begrünung der Innenstadt und ein vernünftiges „Leerstandsmanagement“ der Wirtschaftsförderungsabteilung der Stadt Minden.

„Das Stadtbild wird derzeit von „Barbershops“ und „Shisha-Bars“ geprägt. Hier besteht die Möglichkeit der Stadt Minden verstärkt Gespräche mit den Hauseigentümern zu führen und gemeinsam mit der MEW ( Mindener-Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungs GmbH) an Lösungen der Vermarktung zu arbeiten, um einen gesunden „Mix“ aus Einzelhandel und Gastronomie zu erreichen und ein breit gefächertes Angebot in der Innenstadt zu sichern.

„Der neu gewählte Stadtrat ist nun gefordert, bestehende Einzelhandelskonzepte der aktuellen Situation anzupassen und dementsprechend Weichenstellungen vorzunehmen, um die Innenstadt zu beleben und auch für den Tourismus die Stadt attraktiv zu halten.

Das könnte Dich auch interessieren
„Wir für Minden“ geht an den Start

Neue Wählergemeinschaft in Minden wählt Vorstand auf Gründungsversammlung. Unter Corona-Bedingungen und unter Einhaltung aller Hygenieschutzbestimmungen und Abstandsregeln organisierten die kommissarischen Sprecher  Read more

Wählervereinigung „Wir für Minden“ geht an den Start.

Corona-Zeiten erschweren die Gründung der Wählervereinigung. Kurzwahlprogramm als Startschuss für den Wahlkampf. Steuerberater Thorsten Vogt führt die Reserveliste an. Die Read more

„Wir für Minden“ verzichtet auf Wahlplakate bei der Kommunalwahl Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und zur Verkehrssicherheit

Minden. (to)"Die Wählervereinigung "Wir für Minden" verzichtet bei der Kommunalwahl 2020 vollständig auf das Aufstellen von Wahlkampfplakaten", erklärte nun der Vorsitzende Read more

„Wir für Minden“: Transparenz, Bürgerbeteiligung und Demokratie

„Wir werden die Kluft zwischen der Kommunalpolitik und den Bürgerinnen und Bürgern beseitigen“ Minden. (to) "Wir für Minden" ist für Read more

1 Kommentar zu “„Wir für Minden“ erwartet vom neuen Stadtrat Konzepte für die Innenstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 3 =