Allgemein Pressemitteilung

Blindflug muss nun ein Ende haben: „Wir für Minden“ erwartet in Ratssitzung Fakten

Verzögerungen bei „Multihallenplanung“ nicht nachvollziehbar

Thorsten Vogt, Stadtverordneter "Wir für Minden"

„Die Wählervereinigung „Wir für Minden“ erwartet zum Thema Planungen der Multihalle in der Stadtverordnetenversammlung am 9. September 2021 klare Fakten und Zahlen. Der jahrelange „Blindflug“ bei diesem „Millionenprojekt“ muss nun ein Ende haben.“, stellt Ratsmitglied Thorsten Vogt (Wir für Minden) fest.

„Die Bürger erwarten vom Bürgermeister und der Firma Melitta nun endlich klare Positionen, in welchem Umfang sich die Wirtschaft und vor allen Dingen „Melitta“ sich als Hauptsponsor in die Haftung einbringen wollen. Dass nun seit dem ersten Entwurf eines „Letter of Intent“ im Februar 2020 wieder 1,5 Jahre vergangen sind, ist nicht nur bedauerlich für die Zeitschiene, sondern hat mittlerweile Zweifel an der Durchführung des Projektes geschürt.“

„Wir erwarten weiterhin vollumfängliche Aufklärung, warum derzeit weitere Planungskosten anfallen werden, obwohl der Stadtrat vor 1,5 Jahren andere Beschlüsse gefasst hatte und nach der „unsäglichen Diskussion“ um das „Gutachten“ vorab informiert werden wollte,“ kommentiert stellv. Frank Tomaschewski die aktuelle Situation im Hauptausschuss um die Bereitstellung von weiteren 90.000 Euro.

„Die Wählervereinigung erwartet nun vom Bürgermeister vollumfängliche Transparenz in die Beratungsfolge mit der Wirtschaft und die Offenlegung der Planungen für die Betreiber und Besitzgesellschaft mit den entsprechenden Beteiligungsverhältnissen und Haftungsrisiken für die Stadt Minden.

Das könnte Dich auch interessieren
Scharfe Kritik von „Wir für Minden“ am Entwurf des LOI

Scharfe Kritik äußerten jetzt die Vorstandsmitglieder der Wählergemeinschaft „Wir für Minden“ am Entwurf der gemeinsamen Absichtserklärung (Letter of Intent) zwischen Read more

Wir für Minden“: Vergessen, versäumt und viele Zufälle

Diskussion um das „umstrittene SKM - Gutachten“ geht in die nächste Runde Rechnungsprüfungsbericht wirft weitere Fragen auf Minden. Nachdem nun Read more

Heute hü, morgen hott!

Ja sind denn alle hier bekloppt? Mit der Kampahalle geht es nun schon einige Zeit hin und her. So geht Read more

Keine Chance für „Wir für Minden“?

Gegendarstellung zum Bericht von Henning Wandel vom 27. August 2020 Wenn frischer Wind wirbelt, wirbelt er immer auch alten Staub Read more

0 Kommentare zu “Verzögerungen bei „Multihallenplanung“ nicht nachvollziehbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + sechs =