Allgemein Pressemitteilung

„Wir für Minden“ kritisiert Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP)

Das Ratsgymnasium in Minden. Foto: Stefan Schröder

Chaotische Schulöffnungsstrategien in NRW

Minden. „Wir für Minden“ kritisiert Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) und ihre chaotischen Schulöffnungsstrategien der letzten Monate,“ erklärt der bildungspolitische Sprecher und Vereinsvorsitzender Fabian Rupek.

„Die Pandemie erfordert hier verbindliches Vorgehen, um für alle Beteiligten eine Planungssicherheit zu haben. Schüler, Eltern und Lehrer werden hier seit Monaten hin- und her geschüttelt. Die Ministerin geht mit ihrer Öffnungspolitik ein hohes Risiko für alle ein,“ so Rupek.

„Die Schulen brauchen nun auch Planungssicherheit für den Rest des Schuljahres. Dringend geboten ist nun, Konzepte zu 

Das könnte Dich auch interessieren
„Kostensteigerung für Kampa-Hallen-Sanierung fällt nicht vom Himmel“

Wir für Minden“ kritisiert Verteuerung der Kampa-Halle. Erneute Verteuerung er Kampa-Halle nicht nachvollziehbar Minden. Mit einer Verteuerung der Sanierungskosten beschäftigt Read more

„Wir für Minden“ begrüßt Sanierung der Toilettenanlage

Toilettenanlage auf Kanzlers Weide wieder offen Minden. Für die Besucher der Innenstadt ein großes Ärgernis. Über Wochenstand Ihnen keine öffentliche Read more

Tibetflagge weht endlich wieder am historischen Rathaus

Wir für Minden begrüßt Solidarität mit Tibet Minden. Erstmalig seit mehr als fünf Jahren weht die Tibetflagge wieder amhistorischen Mindener Read more

Minden belegt Spitzenplatz bei Mietpreissteigerung

„Handlungskonzept Wohnen“ der Stadt Minden offensichtlich wirkungslos. „Wir für Minden“ fordert mehr Engagement der Stadtpolitik zur Schaffung und Erhalt von Read more

0 Kommentare zu “„Wir für Minden“ kritisiert Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vierzehn + sechzehn =