Allgemein Pressemitteilung

„Wir für Minden“ kritisiert Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP)

Das Ratsgymnasium in Minden. Foto: Stefan Schröder

Chaotische Schulöffnungsstrategien in NRW

Minden. „Wir für Minden“ kritisiert Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) und ihre chaotischen Schulöffnungsstrategien der letzten Monate,“ erklärt der bildungspolitische Sprecher und Vereinsvorsitzender Fabian Rupek.

„Die Pandemie erfordert hier verbindliches Vorgehen, um für alle Beteiligten eine Planungssicherheit zu haben. Schüler, Eltern und Lehrer werden hier seit Monaten hin- und her geschüttelt. Die Ministerin geht mit ihrer Öffnungspolitik ein hohes Risiko für alle ein,“ so Rupek.

„Die Schulen brauchen nun auch Planungssicherheit für den Rest des Schuljahres. Dringend geboten ist nun, Konzepte zu 

Das könnte Dich auch interessieren
„Wir für Minden“ geht an den Start

Neue Wählergemeinschaft in Minden wählt Vorstand auf Gründungsversammlung. Unter Corona-Bedingungen und unter Einhaltung aller Hygenieschutzbestimmungen und Abstandsregeln organisierten die kommissarischen Sprecher  Read more

Wählervereinigung „Wir für Minden“ geht an den Start.

Corona-Zeiten erschweren die Gründung der Wählervereinigung. Kurzwahlprogramm als Startschuss für den Wahlkampf. Steuerberater Thorsten Vogt führt die Reserveliste an. Die Read more

„Wir für Minden“ verzichtet auf Wahlplakate bei der Kommunalwahl Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und zur Verkehrssicherheit

Minden. (to)"Die Wählervereinigung "Wir für Minden" verzichtet bei der Kommunalwahl 2020 vollständig auf das Aufstellen von Wahlkampfplakaten", erklärte nun der Vorsitzende Read more

„Wir für Minden“: Transparenz, Bürgerbeteiligung und Demokratie

„Wir werden die Kluft zwischen der Kommunalpolitik und den Bürgerinnen und Bürgern beseitigen“ Minden. (to) "Wir für Minden" ist für Read more

0 Kommentare zu “„Wir für Minden“ kritisiert Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × fünf =