Allgemein Pressemitteilung

„Wir für Minden“ kritsiert Mehraufwand für Minden

Neues Denkmalschutzgesetz für Nordrhein-Westfalen verabschiedet

Minden/Düsseldorf.Der Landtag hat die lang geplante Novelle des nordrhein-westfälischen Denkmalschutzgesetzes (DschGNRW) verabschiedet. Dies tritt nun zum 1. Juni 2022 in Kraft,“ informierte Stadtverordneter Thorsten Vogt jetzt die Mitglieder der Wählergemeinschaft „Wir für Minden“.

„Positiv gesehen wird von den Mitgliedern, dass das zukünftig Veränderungen an Denkmalen künftig leichter möglich sein sollen, und öffentliche Belange wie der Einsatz erneuerbarer Energien oder der Wohnungsbau stärker berücksichtigt werden können, ergänzt Ratsmitglied Thorsten Vogt weiter.

Neues Denkmalschutzgesetz umstritten

Doch das neue Gesetz ist umstritten, wie auch der Städtetag mitteilt.

„Neben der Sorge vor dem Verlust von Denkmalsubstanz und damit des kulturellen Erbes sowie vor einer zunehmenden Rechtsunsicherheit rechnen wir als Wählergemeinschaft auch mit einem erheblichen Mehraufwand für die Kommunen,“ kritisiert Vorstandsmitglied Frank Tomaschewski Teile der neuen Rechtslage.

Vorsitzende Britta Bokeloh begrüßt aber auch, dass die „Unteren Denkmalbehörden“ der Städte aber auch mehr Eigenständigkeit erhalten sollen und damit kürzere Verwaltungswege erreicht werden können.

Die Wählergemeinschaft „Wir für Minden“ wird sich insbesondere bei den aktuellen Bauvorhaben in der Stadt Minden ausführlich mit der Thematik beschäftigen.

Das könnte Dich auch interessieren
„Wir für Minden“ geht an den Start

Neue Wählergemeinschaft in Minden wählt Vorstand auf Gründungsversammlung. Unter Corona-Bedingungen und unter Einhaltung aller Hygenieschutzbestimmungen und Abstandsregeln organisierten die kommissarischen Sprecher  Read more

Wählervereinigung „Wir für Minden“ geht an den Start.

Corona-Zeiten erschweren die Gründung der Wählervereinigung. Kurzwahlprogramm als Startschuss für den Wahlkampf. Steuerberater Thorsten Vogt führt die Reserveliste an. Die Read more

„Wir für Minden“ verzichtet auf Wahlplakate bei der Kommunalwahl Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und zur Verkehrssicherheit

Minden. (to)"Die Wählervereinigung "Wir für Minden" verzichtet bei der Kommunalwahl 2020 vollständig auf das Aufstellen von Wahlkampfplakaten", erklärte nun der Vorsitzende Read more

„Wir für Minden“: Transparenz, Bürgerbeteiligung und Demokratie

„Wir werden die Kluft zwischen der Kommunalpolitik und den Bürgerinnen und Bürgern beseitigen“ Minden. (to) "Wir für Minden" ist für Read more

0 Kommentare zu “„Wir für Minden“ kritsiert Mehraufwand für Minden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn − siebzehn =